Zum Hauptinhalt springen

Bundes-Nachwuchschampionat Vielseitigkeit

Das Bundes-Nachwuchschampionat Vielseitigkeit ist ein weiterer und wichtiger Meilenstein Talentförderkonzept. Es stellt Anforderungen auf dem Niveau der Klasse A und schließt damit an die "Goldenen Schärpen" an. Erstmals hat es im Jahr 1989 stattgefunden.

Teilnehmen dürfen Junioren bis 16 Jahre auf Ponys oder Pferden. Die Teilnehmer von den Landesverbänden nominiert. Es gibt in der Abteilung der Ponys und der Abteilung Pferde jeweils eine Mannschaftswertung, wobei ein Team aus drei bis fünf Reitern besteht. Zusätzlich dürfen die Landesverbände Einzelreiter nominieren.

Das Bundes-Nachwuchschampionat Vielseitigkeit ist seit vielen Jahren in Warendorf zu Hause und wird auf dem Gelände des Bundesstützpunkts ausgetragen. In diesem Jahr findet es vom 30. Juli bis 1. August 2021 statt.

Alle Informationen zum Bundes-Nachwuchschampionat in der Vielseitigkeit

Prüfungsanforderungen und Bewertung

Das Bundes-Nachwuchschampionat besteht für Ponys und Pferde aus den Teilprüfungen Theorie, Vormustern, Dressur, Stil-Geländeritt und Stil-Springprüfung. Hinzu kommt ein Sport-Fitnesstest für die Reiterinnen und Reiter.

 

Dressurprüfung Klasse A*

  • Aufgabe VA 2 (auswendig, Viereck: 20x40m)

Stil-Geländeritt Kl. A**

  • 12 bis 15 Hindernisse
  • Länge: ca. 1.200 m, Tempo: 400 m/min

Stil-Springprüfung Kl. A**

Vormustern

  • Für das Vormustern gem. FN-Merkblatt erhält jeder Teilnehmer eine Note zwischen 0 und 10

Theorie-Test

  • Der Multiple-Choice-Test besteht aus 20 Fragen, für deren richtige Beantwortung es je 0,5 Punkte gibt. Die maximalePunktsumme beträgt 10,0. Es wird je Mannschaft ein Bogen ausgefüllt, der gemeinsam gelöst wird. Einzelreiter*innen werden per Los zu Vierer- oder Fünfergruppen zusammengestellt. Die Fragen beziehen sich auf die Richtlinien für Reiten und Fahren Band 1. Der Fragebogen beinhaltet u.a. Fragen zur Pferdehaltung, zu Anti-Doping/Medikation und Reitlehre.

Sport-Fitnesstest

  • Zu Absolvieren sind 3000 m - Laufstrecke in maximal 20 Minuten

 

Bewertung

Für die Gesamtwertung (Mannschaftswertung und Einzelwertung) werden die Teilprüfungen mit den folgenden Koeffizenten multipliziert und anschließend addiert:

GeländeDressurSpringenVormusternTheorie
Koeffizient 5Koeffizient 4Koeffizient 4Koeffizient 1Koeffizient 1

Das Westfalenteam beim Bundes-Nachwuchschampionat Vielseitigkeit 2021

Junioren auf Ponys

Team

  • Sina Brügger vom RV "St. Hubertus" Ascheberg mit Next Generation
  • Lina Jablonski vom RV Nottuln mit Sandro
  • Theresa Koch vom RV Rinkerode mit Vive being B
  • Lynn Schulze-Wext vom RV Epe mit Quick Step
  • Theresa Welsch vom RV "Lützow" Selm-Bork-Olfen mit Shannon`s Hero
     

Einzel

  • Lina-Sophie Jankord vom RV "St. Georg" mit  Mondeo
  • Pia-Sophie Schreiber vom RV Rhede-Krommert mit Chocolate Noir
  • Lukas-Wilhelm Sühling vom RV Rhede-Krommert mit Dainy
  • Leonie Vehring vom RV "St. Georg" Werne mit Hulapalu E

Die Junioren mit Ponys werden von Mannschaftsführerin Anna Roggenland betreut.

 

Junioren auf Pferden

Team

  • Lisa Albers vom RV "St. George" Saerbeck mit Causa Nobilis
  • Fritz Jelkmann vom RV Nottuln mit Crawoom
  • Melina Kleine Nisse vom ZRFV Ladbergen mit Betty Barclay
  • Anna Löfken vom RV Telgte-Lauheide mit Out oft the Blue
  • Lea Thiemann vom RV Nottuln mit Bailey D

Einzel

  • Mia-Lucia Schaper vom ZRFV Kamen mit Forever-Paola JN
  • Frederik Schnepper vom Ländl. ZRFV Volmarstein mit Conquento

Die Junioren mit Pferden werden von Mannschaftsführerin Jutta Briel betreut.

Bundes-Nachwuchschampionat Springen

Ausnahmsweise findet 2021 das HGW-Nachwuchschampionat Springen im Rahmen des Vielseitigkeitschampionats statt. Geplant war ursprünglich die Austragung Mitte März in Warstein. Auf Grund des Ausbruchs des Equinen Herpes-Virus wurden zu dem Zeitpunkt jedoch in Deutschland alle Pferdesportveranstaltungen abgesagt.

Für den Pferdesportverband Westfalen haben die folgenden Nominierten ihre Nennung abgegeben:

  • Zoe Kappelhoff (RV Osterwick) mit Captain Grey (Ersatzpferd: Flick Flack)
  • Max Merschformann (RV Nottuln) mit Stroller (Ersatzpferd: Crescendo)
  • Alina Sparwel (RV Südlohn-Oeding) mit Ma Petite
  • Tessa Thenhausen (RFV "von Bismarck" Exter) mit Casjopaja
  • Carlotta Terhörst (ZRFV Legden) mit Chacalaca T
  • Louis-Fynn Tschischke (RFV "von Bismarck" Exter) mit Chila

 

Prüfungsanforderungen

Beim HGW-Nachwuchschampionat erwartet die Teilnehmer in der ersten Wertungsprüfung eine Stil-Springprüfung Kl. M* mit Standardanforderungen. In der zweiten Wertungprüfung starten alle Paare der ersten Wertung in einer weiteren Stil-Springprüfung Kl. M* mit Standardanforderungen. Die vier besten Paare qualifizieren sich für den zweiten Umlauf mit Pferdewechsel. 

Zu den Starter- und Ergebnislisten

News zur Westfälischen Meisterschaft Dressur

News zur Vielseitigkeit

Hier finden sich die News-Meldungen zur Vielseitigkeit. Die Meldungen werden vom Pferdesportverband Westfalen erstellt.

Ansprechpartnerinnen zum Bundes-Nachwuchschampionat

Anna Settertobulte

0251 - 3 28 09 69;
E-MAIL

Jutta Briel

0251 - 3 28 09 34
E-Mail

Weitere Themen

Meisterschaften & Championate   |   Sichtungsweg   |   Turniertermine   |   Cups & Serien   |   Kader   |   #westfalen8   |   Vierkampf