Zum Hauptinhalt springen

Bundesvierkampf und Nachwuchsvierkampf

Beim Bundesvierkampf und Nachwuchsvierkampf treten die besten Vierkämpfer der Landesverbände gegeneinander an. Vierkampf ist Mannschaftssport. Entscheident ist die Gesamtleistung des Teams in den vier Teildisziplinen Laufen, Schwimmen, Dressur und Springen. 

In vielen Landesverbänden - darunter Westfalen - werden Vierkampf-Championate auf Landesebene ausgetragen.

Dort werden die Teilnehmer für den Bundesvierkampf und Nachwuchsvierkampf ausgewählt und nominiert.

2022 finden der Bundesvierkampf, der auch "Deutschlandpreis der Vierkämpfer" genannt wird, und Nachwuchsvierkampf vom 22. bis 24. April in Langenfeld (Rheinland) statt.

 

Prüfungsanforderungen beim Bundesvierkampf (Kl. A)

Dressur

Dressurprüfung Kl. A

Aufgabe A 3, geritten in der Mannschaftsabteilung, zwei Pferde werden zugelost

Springen

Stil-Springprüfung Kl. A**

Zwei Pferde werden zugelost

Laufen

3.000 Meter Geländelauf

Die Ermittlung der Ergebnispunkte erfolgt anhand einer Tabelle des Deutschen Leichtathletik-Verbandes.

Zur Tabelle

Schwimmen

50 Meter Freistil

Die Ermittlung der Ergebnispunkte erfolgt anhand einer Tabelle des Deutschen Schwimmverbandes.

Zur Tabelle

Prüfungsanforderungen beim Nachwuchsvierkampf (Kl. E)

Dressur

Dressurwettbewerb Kl. E

Aufgabe E 3, geritten in der Mannschaftsabteilung

Springen

Stil-Springwettbewerb

Bewertung gem. WBO 265 (ohne erlaubte Zeit)

Laufen

2.000 Meter Geländelauf

Die Ermittlung der Ergebnispunkte erfolgt anhand einer Tabelle des Deutschen Leichtathletik-Verbandes.

Zur Tabelle

Schwimmen

50 Meter Freistil

Die Ermittlung der Ergebnispunkte erfolgt anhand einer Tabelle des Deutschen Schwimmverbandes.

Zur Tabelle

Bundesvierkampf 2020

Das Westfalenteam beim Bundesvierkampf und Nachwuchsvierkampf

Der Landesverband Westfalen darf je ein Team für den Bundesvierkampf und den Nachwuchsvierkampf stellen. Jedes Team besteht aus vier Startenden und einer Reserveperson, die bei einem Ausfall jederzeit einspringen darf. Die Reservepersonen reisen daher zum Vierkampf an und halten sich durchgehend startbereit.

Die Nominierung der westfälischen Athletinnen und Athleten ist im Rahmen des Westfalenvierkampfs am 12. und 13. März erfolgt. Über die endgültige Zusammensetzung der beiden Mannschaften wird im Rahmen eines Vorbereitungslehrgangs entschieden.

Die Westfalenauswahl für den Bundesvierkampf (Klasse A)

  • Helen Alichmann (Coesfeld)
  • Anne Benthaus (Coesfeld)
  • Karlotta Eilers (Dortmund)
  • Judith Peter (Coesfeld)
  • Antonia Vogt (Höxter-Warburg)

Die Westfalenauswahl für den Nachwuchsvierkampf (Klasse E)

  • Philippa Busacker (Münster)
  • Thekla Hüwe (Coesfeld)
  • Elisa Kaschler (Borken)
  • Mayla Lynn Langer (Borken)
  • Franziska Niehoff (Münster)

 

 

 

 

News zum Bundesvierkampf und Nachwuchsvierkampf

Hier finden sich die News-Meldungen zum Bundesvierkampf und Nachwuchsvierkampf. Die Meldungen werden vom Pferdesportverband Westfalen erstellt.