Zum Hauptinhalt springen
Turnierveranstalter Westfalen Pferdesport

Für Veranstalter von Turnieren

Der Turniersport ist ein erklärtes Herzensthema im Westfälischen Pferdesport. Nirgendwo in Deutschland finden mehr Turniere statt, in keinem Landesverband nehmen mehr Pferdesportler an Wettkämpfen aller Disziplinen und Leistungsklassen teil.

Jedem muss dabei klar sein: Die Vereine und das große ehrenamtliche Engagement ihrer Mitglieder sind die tragenden Elemente des Turniersports in Westfalen. Ohne sie gäbe es die vielfältige Turnierlandschaft nicht. Dafür gebührt ihnen größter Respekt!

 

 

Der Pferdesportverband Westfalen unterstützt und begleitet seine Vereine bei der Planung und Organisation der Turniere.Dazu gehört beispielsweise die telefonische und persönliche Beratung zur Ausschreibungsgestaltung und zu allen organisatorischen und individuellen Fragen.

Turnierveranstalter finden im Folgenden alle wichtigen Informationen, Merkblätter und Formulare, die für die Planung, Organisation und Abwicklung eines Turniers benötigt werden.

Wichtig im Herbst: Anmeldung der Turniere

Im Herbst werden alle Turniertermine für das folgende Jahr geplant und festgelegt. In Westfalens Stadt-, Kreis- und Bezirksreiterverbänden finden dazu oftmals Treffen statt, bei denen die Vereine die notwendigen Absprachen treffen, damit es möglichst nicht zu Terminkollisionen kommt.

Für die Anmeldung eines Turniers gibt es hier das notwendige Formblatt. Es muss über den zuständigen Stadt-, Kreis- oder Bezirksreiterverband bis zum 15. November in der Kommission für Pferdeleistungsprüfungen in Westfalen (KLW) eingereicht werden.

Regeln für den Turniersport

Regeln für den Turniersport:

Die Leistungsprüfungsordnung (LPO) und die Wettbewerbsordnung für den Breitensport (WBO) klären die bundesweit gültigen Regeln und Rahmenbedingungen für jedes Turnier. Die Kommission für Pferdeleistungsprüfungen in Westfalen (KLW) konkretisiert und erweitert einige Regeln.

Formulare Turniersport Westfalen

Formulare und Merkblätter für Veranstalter

Alle wichtigen Merkblätter und Formulare für Veranstalter finden Sie nachfolgend verlinkt. Weitere Dokumente haben wir für Sie in unserem Downloadbereich hinterlegt. 

Turnierfachleute Pferdesport

Liste der Turnierfachleute

Bei der Suche nach Richtern, Parcourschefs oder Technischen Delegierten hilft das PV-Handbuch oder die digitalen Listen der Turnierfachleute, die Sie nachfolgend finden.

Turnierfachleute

Suchergbnis

Bitte spezifizieren Sie zuerst Ihre Suche.


TORIS-Schulungen für Vereins-Meldestellen

Das Turnier-Organisations- und Informationssystem für Veranstalter, kurz: TORIS - ist die obligatorische Software für die Abwicklung der Turniere. Der Pferdesportverband Westfalen bietet regelmäßig Anwender-Schulungen für Meldestellenmitarbeiter an.

Pferdeambulanz PV Westfalen
Fremdveranstaltungen in Westfalen

Anerkennung von Fremdveranstaltungen

Sicherung von Mindestanforderungen bei Fremdveranstaltungen

In den vergangenen Jahren gab es im Pferdesport einen enormen Zuwachs an Fremdveranstaltungen, also solchen Pferdesportveranstaltungen, die von der FN nicht anerkannt werden, weil sie den Regelungen der FN bzw. der FEI nicht entsprechen und damit der Schutz des Tierwohls und ein fairer, sicherer und integrer Wettkampf durch die FN nicht sichergestellt werden können. Um dieser Gefährdung entgegenzuwirken ist es unerlässlich, an die Veranstalter von Fremdveranstaltungen Mindestanforderungen zu stellen. Die FN bietet Fremdveranstaltern nun die Möglichkeit, ihre Veranstaltung durch die Erfüllung dieser Mindestanforderungen als Fremdveranstaltung anerkennen zu lassen.

Oberstes Ziel der FN und der Landesverbände ist es, den fairen Pferdesport zu fördern und zu schützen. Dieses Ziel ist im Rahmen von Pferdesportveranstaltungen aller Art besonders zu verfolgen. Aus diesem Grund stellt die FN detaillierte Regelungen zum Schutz des Tierwohls und des fairen Wettkampfes auf, etwa die LPO, die Ethischen Grundsätze des Pferdefreundes, die Grundregeln des Verhaltens im Pferdesport, die ADMR und die ADO. Indem diese Regelungen auch bei sämtlichen Pferdesportveranstaltungen beachtet werden, können Fairness, das Tierwohl, die Sicherheit von Pferdesportler und Pferd sowie die Integrität des Pferdesports gewahrt werden.

Die Anerkennung erfolgt gemäß der Ordnung für die Anerkennung von Fremdveranstaltungen. Sie sichert die Mindestanforderungen, welche sich aus den erklärten Zielen,

  • dem Schutz des Tierwohls und
  • der Sicherstellung eines fairen, sicheren und integren Sportwettkampfes

ergeben.

Zuständig für die Entscheidung über die Anerkennung einer regionalen Veranstaltung in Westfalen ist die Komission für Pferdeleistungsprüfungen Westtfalen.

Antrag auf Anerkennung einer Fremdveranstaltung in Westfalen

Dieser Antrag muss bis spätestens fünf Monate vor dem geplanten Beginn der Fremdveranstaltung (im Falle einer Serienveranstaltung vor dem geplanten Beginn der jeweils ersten Einzelveranstaltung) beim Pferdesportverband Westfalen gestellt werden.

Anträge sind online an den Pferdesportverband Westfalen zu richten.

Nach Eingang des Online-Antrages kontaktieren wir Sie schnellstmöglich, um gemeinsam mit Ihnen Ihren Antrag zu vervollständigen.

Gebühren

Für die Bearbeitung Ihres Antrags fallen aktuell in Westfalen keine Gebühren an.

Liste der genehmigten Fremdveranstaltungen in Westfalen

Keine Nachrichten verfügbar.

Kontakt bei Fragen

Daniel Stegemann

0251 - 3 28 09 41
E-Mail

Editha Ludewig

0251 - 3 28 09 36
E-Mail 

Ulrich Kohaus

0251 - 3 28 09 33

E-Mail

Sandra Kiffe

0251 - 3 28 09 42
E-Mail 

Sonja Schäfer

0251 - 3 28 09 32

E-Mail