Zum Hauptinhalt springen
Bildungsprogramm

Das Westfälische Bildungsprogramm

Eine fundierte Grundlagenqualifizierung und regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind Voraussetzung für qualitative und kompetente Arbeit in allen Funktionsbereichen des Sports; sei es als ehrenamtlicher Vereinsvorstand,

Gruppenhelfer/in, Übungs- oder Kursleiter/in vom Kinderbis zum Älterenbereich, als Trainer/in, im technischen oder Verwaltungsbereich oder in einem der vielen anderen Aufgabenbereiche in Sportvereinen, - bünden und -verbänden in Nordrhein-Westfalen oder im Bildungswerk.

Das digitale Bildungsprogramm ermöglicht es Ihnen, Angebote des Pferdesportverbandes Westfalen, des Bildungswerks NRW mit seiner Außenstelle Pferdesport und der Westfälischen Reit- und Fahrschule online zu buchen. 


Wer eine Prüfung zum Trainer im Pferdesport oder Pferdewirt besteht, erwirbt das Recht, die DOSB-Trainerlizenz zu führen. Sie gilt als sichtbares Zeichen geprüfter Ausbildungskompetenz. Eine gültige Lizenz dokumentiert die regelmäßige Fortbildung des Lizenzinhabers. Innerhalb der Sportorganisation ist die DOSB-Lizenz von allen Sportarten als wichtiges Instrument zur Qualitätssicherung anerkannt. Im Außenverhältnis signalisiert sie Eltern und Interessierten: hier finden kompetent geleitete Sportangebote statt! Vereine profitieren von der gültigen Lizenz, weil sie die Beanspruchung von Mitteln zur Förderung der Übungsarbeit erlaubt.Verlangt wird die Lizenz zum Beispiel auch für die Leitung von Abzeichen-Lehrgängen oder bei Kooperationsangeboten mit Schulen.

Die Lizenzordnung mit den Kriterien für die Vergabe und Verlängerung der DOSB-Trainerlizenzen im Pferdesport ist in der APO 2014 verankert. Das dazugehörende Merkblatt (www.pferd-aktuell.de) enthält vertiefende Hinweise und legt Qualitätskriterien für die Lizenz-Fortbildungen fest. Die Regeln traten am 1. Juli 2014 in Kraft.

Das wichtigste Ziel der neuen Lizenzordnung ist die Stärkung der Methoden- und Vermittlungskompetenz der Ausbilder. Zukünftig soll sich deshalb ein erheblicher Teil der Fortbildungen, die zur Verlängerung der DOSB-Trainerlizenz besucht werden, ganz konkret mit der praktischen Unterrichtserteilung und der handlungsorientierten Vermittlung fachlicher Inhalte beschäftigen. Das geht am besten in nicht zu großen Gruppen und unter aktiver Einbeziehung aller Teilnehmer. Entsprechende Seminare werden darum zukünftig vermehrt angeboten. Der Besuch von eher vortragsorientierten Veranstaltungen mit vielen Teilnehmern kann trotzdem sehr sinn- und wertvoll sein.

Als Ergänzung zum Besuch von praxisorientierten Ausbilderseminaren kann die Zusammenarbeit mit einem anerkannten Mentor ergänzend herangezogen werden. Ausbilder, die das Mentoring in diesem Sinn nutzen möchten, erhalten weitere Informationen sowie die Liste mit allen Mentoren, die im Pferdesportverband Westfalen für das Mentoring anerkannt sind, beim Pferdesportverband Westfalen.

So planen Sie Ihre Lizenzverlängerung*:

Profil 1, 3 und/oder Mentoring

Mindestens zehn Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung mit Profil 1, 3 und/oder Mentoring:

PROFIL 1: Praxisseminare zur Unterrichtserteilung, Vermittlungs- und Methodenkompetenz in Gruppen (maximal 30 Teilnehmer)

PROFIL 3: Angebote für Ausbilder zu Themen der Unterrichtserteilung und Reitlehre bzw. Voltigier- oder Fahrlehre Mentoring

Angebote dieser Kategorie sind in der Ausschreibung und in der Teilnahmebescheinigung mit dem Begriff „Profil 1“ bzw. „Profil 3“ gekennzeichnet

Profil 4 und 5

Maximal 5 Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung mit Profil 4 und/oder 5:

PROFIL 4: Für verschiedene Zielgruppen offene Seminare und Tagungen zu Themen, die die Ausbildung betreffen.

PROFIL 5: Angebote der Landessportbünde und anderer vom Landesverband anerkannter Träger im Bereich Ausbilderschulung einschließlich Erste Hilfe

Angebote dieser Kategorie sind in der Ausschreibung und in der Teilnahmebescheinigung mit dem Begriff „Profil 4“ bzw. „Profil 5“ gekennzeichnet.

* Angebote, die ausschließlich für den Bereich Vereinsmanagement oder Jugend ausgewiesen sind, können nicht zur Verlängerung der DOSB-Trainerlizenz herangezogen werden.

Brigitte Hein

Telefon: 0251 - 3 28 09 39,
hein@pv-muenster.de 

Berit Isbruch

Telefon: 0251 - 3 28 09 31,
isbruch@pv-muenster.de  

Dominik Braun

Telefon: 0251 - 3 28 09 37;
braun@pv-muenster.de

Susanne Remkamp

Telefon: 0251 -390 03 19
sportbildungswerk@pv-muenster.de

Judith Schleicher

Telefon: 0251 - 3 28 09 64;
schleicher@pv-muenster.de