RFV Elverter Heide Lüdinghausen: Corona Channel auf Youtube

Gute Ideen, praktische Lösungen, innovative Konzepte. Die westfälischen Vereine haben sich einiges einfallen lassen, um der Corona-Krise nicht tatenlos gegenüber zu stehen. Ihre Aktionen sollten geteilt werden: zum Mut machen, zum Nachmachen, zum Mitmachen…

Lüdinghausen (PV). Kein Reitbetrieb, keine Voltigierstunden, keine gemütlichen Zusammenkünfte im Reiterstübchen: dem Reit- und Fahrverein Elverter Heide Lüdinghausen geht es derzeit wie allen Pferdesportvereinen im Lande. „Doch um weiterhin in Kontakt miteinander zu bleiben, um von den Schulpferden zu erzählen und auch um gegen die Langeweile bei den Kindern und Jugendlichen anzukämpfen, haben wir uns etwas einfallen lassen“, sagt Meike Kuhlmann, die zweite Vorsitzende des Vereins. Gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern und den Trainern, vor allem aber mit Carolin Altekemper, erstellte sie einen „Corona Channel“ auf Youtube.

Alle paar Tage gibt es dort kleine Videos mit Informationen zu den Pferden, Workouts für Zuhause und Anleitungen, wie man ein Pferd malt oder wie man Pferdeleckerlis backen kann. Besonders gut kam die Idee mit der Schatzsuche durch Lüdinghausen zu Ostern an. Im Video erfuhren die Reit- und Voltigierschüler die Stationen einer Schnitzeljagd. Dort waren Hinweise versteckt, in denen die sieben Schulpferde des Vereins jeweils einen Buchstaben des Lösungswortes „verrieten“. Unter allen richtigen Lösungen wurden am Ende Gutscheine für Eis, für Reitstunden und ein Pferdebuch verlost.

„Die Aktion kam wirklich super an“, freute sich Meike Kuhlmann. Der Vorstand des RFV Elverter Heide Lüdinghausen hatte auf Facebook und Instagram auf die Schatzsuche hingewiesen. Eltern von jüngeren Kindern, die noch nicht auf Social Media-Kanälen aktiv sind, wurden per Whatsapp über die Videos auf Youtube informiert und zeigten sich begeistert.

„Natürlich warten wir alle drauf, dass es endlich wieder richtig losgehen kann“, sagt Meike Kuhlmann. Ihr erst 1999 gegründeter Verein (124 aktive Mitglieder) besteht hauptsächlich aus Kindern und Jugendlichen. „Wir wollen den Kontakt mit ihnen nicht verlieren, deswegen ist der Corona Channel auf Youtube eine tolle Möglichkeit, sie über das Wohlergehen ihrer Pferde auf dem Laufenden zu halten.“

Hier geht’s zum Corona Channel auf Youtube