News vom: 12.04.2010

Felix Haßmann ist der neue Champion der Berufsreiter

Drei Westfalen bestritten das Finale mit Pferdewechsel

Felix Haßmann (Mitte) ist neuer Champion der Berufsreiter. Mylene Diederichsmeier gewann Silber, Florian Meyer zu Hartum Bronze.
(Susanne Müller)
Bad Oeynhausen (PV). Gleich drei Westfalen standen beim Deutschen Championat der Berufsreiter im Springen „auf dem Treppchen“.  Felix Haßmann (Lienen) heißt der neue Champion der Berufsreiter im Springen. Als jüngster Teilnehmer im Finale mit Pferdewechsel setzte sich der 24-jährige klar vor Mylene Diederichsmeier (Steinhagen) und Florian Meyer zu Hartum (Herford). Zwei fehlerfreie Runden mit seinem Pferd Le Crocodile und Soloterma, dem Pferd der Amazone Mylene Diederichsmeier, schufen eine optimale Ausgangslage für Haßmann. Nur bei seiner letzten Runde mit Fighting Fit, dem Hengst von Florian Meyer zu Hartum, fiel eine Stange. Doch dieser Abwurf konnte seinen Sieg nicht gefährden.

Soloterma hatte der Pferdewirt im Voraus als besonders schwierig eingeschätzt: „Die Stute schlägt nach dem Sprung aus, da muss man sich erst dran gewöhnen“. Am Schluss war es die Stute, die als einzige fehlerfrei blieb und zum erfolgreichsten Pferd des Championats gekürt wurde. Ihre Reiterin, Mylene Diederichsmeier sammelte sowohl mit Le Crocodile, als auch mit Fighting Fit jeweils vier Strafpunkte. Der drittplatzierte Meyer zu Hartum beendete die Prüfung mit 16 Fehlerpunkten, nachdem sowohl mit seinem eigenen als auch mit Haßmanns Pferd zwei Stangen im Sand lagen.

Noch nie war das Championat der Berufsspringreiter so gut angenommen worden. Der Vorsitzende der Berufsreiter, Burkhard Jung (Siegen), war begeistert: „Das Starterfeld ist nicht mehr zu toppen, das Who is Who des Springsports ist dieses Mal angetreten.“

Der Große Preis des Reitturniers, ein Zwei-Sterne-Springen der Klasse S, ging am Sonntagnachmittag an Franke Sloothaak auf Utrillo. 15 Reiter hatten es ins Stechen des mit 3750 Euro dotierten Zwei-Sterne-Springen der Klasse S geschafft. Platz zwei sicherte sich Mylene Diederichsmeier (Steinhagen) mit Royal’s son. Dritter wurde Carsten-Otto Nagel (Wedel) mit Calle Cool.

Die erste Qualifikationsprüfung zum Berufsreiterchampionat war an den Ostwestfalen Henrik Griese (Borgholzhausen) mit Fly High gegangen. Den Sieg in einem weiteren Springen der Klasse S holte sich Balazs Krucso (RV Versmold) mit  Horse Gym's Kira.

Ergebnisse: www.rv-badoeynhausen.de



« zur Übersicht