News vom: 26.09.2011

Die neuen Westfalenmeister im Fahren 2011

Erfolgreiche Meisterschaften beim RV Greffen


Greffen (PV). Die Westfälischen Fahrmeisterschaften sind entschieden: Bei bestem Spätsommerwetter und großem Besucherandrang feierte der noch junge Reit- und Fahrverein Greffen am Wochenende seine erste Meisterschaft für die Fahrer. Bei den Zweispännern ging die Goldmedaille an Eva-Maria Telaar vom RFV Alt Marl. Silber holte Heinrich Kemper (FRV Wettringen), und über Bronze freute sich Heinz Hummelt vom RV Geisterholz.

In der Kategorie Pony-Zweispänner fiel der Sieg an Franz-Josef Dinkhoff (FRV Wettringen), Vizemeister wurde Tim Massing (ZRFV Coesfeld-Lette) vor Christoph Weihe von der PSG Gewe Minden.

Ein Routinier sicherte sich den Titel im Westfälischen Championat der Einspänner-Fahrer: Klaus Tebbe vom ZRFV Neuenkirchen. Die Silbermedaille durfte sich Andreas Wiewel (RFV Gustav Rau Westbevern) umhängen, und Bronze holte Christian Prinz vom RV Velen. Bei den Pony-Einspännern ging der Sieg an eine junge Dame: Sandra Schäfer (RFV Nordwalde) jubelte über die Meisterschärpe. Peter Reibrich (ZRFV Coesfeld-Lette) verdiente sich die Silbermedaille, und Bronze wurde an Franz-Josef May (Pferdefreunde Stevertal) verliehen.

Die neuen Westfalenmeister mussten sich gegen zahlreiche, gute Konkurrenten in der Dressur, im Hindernis- und im Geländefahren auf M-Niveau durchsetzen.

Alle Ergebnisse von den Westfälischen Meisterschaften gibt es unter: www.turniere-neu-sue.de



« zur Übersicht