Kennzeichnung

 
EIn FN-geprüfter Betrieb macht nach außen deutlich, dass er bereit ist, sich durch eine unabhängige Kommission prüfen zu lassen. Dadurch wird jedem klar, dass ihm eine sachgerechte, gute Tierhaltung wichtig ist. Das kann die Chancen auf dem Markt verbessern, denn die Kunden können sich auf ein unabhängiges Urteil verlassen.

Es gibt zahlreiche Schwerpunkte, die gekennzeichnet werden können: zum Beispiel die Reitschule oder Voltigierschule, der Ferienbetrieb oder auch der Ausbildungsstall für junge Pferde. Die jeweilige Art der Kennzeichung wird auf einer Tafel mit Piktogrammen dargestellt. Sofort nach der Kennzeichnung kann der Pferdebetrieb sein Siegel für die Öffentlichkeitsarbeit einsetzen. Zudem wird er gleich in die Internetsuchmaschinen des Pferdesportverbandes und der FN aufgenommen und kann so leichter gefunden werden.

Die Antragsformulare für die Kennzeichungen finden Sie im Downloadbereich.

News
Natur-Workshop beim RFV Diestedde-Herzfeld

Unterwegs zur Knoblauchsrauke.


mehr
Westfalen 8er-Team besuchte die Dülmener Wildpferde

Herzog von Croÿ führte die jungen Besucher über zwei Stunden durch den Merfelder Bruch und zur Wildpferdeherde.


mehr
U25 Dressur: Bianca Nowag ist zurück im Kader

Disziplinausschuss beruft Nachwuchsreiterin vom RV Ostbevern.


mehr
» Übersicht aller News
Kontakt

Daniela Niehoff

0251-32809-40

niehoff@pv-muenster.de

Judith Schleicher

0251-32809-64

schleicher@pv-muenster.de