News vom: 11.06.2019

Wiesbaden: Sieg für Jolina Ossenberg-Engels

Jannis Drewell gewinnt bei den Herren.


Wiesbaden (PV). Die Siege beim Masterclass-Voltigierturnier im Rahmen des 83. Wiesbadender Pfingstturniers gingen diesmal u.a. an Jannis Drewell (PSG Steinhagen-Brockhagen-Hollen) und Jolina Ossenberg-Engels (RV Altena).

Bei den Herren sorgte Jannis Drewell für Höhenflüge. Mit seiner Kür zum Thema „Eddie the Eagle“ zog der Westfale, der nach dem ersten Durchgang unter Flutlicht auf Rang zwei gelegen hatte, noch an seinem Bundeskader-Kollegen Viktor Brüsewitz vorbei. Mit 8,769 Punkten kassierte der 27-jährige Sportsoldat im zweiten Umlauf die höchste Wertung des Turniers und verbuchte in der Endabrechnung mit Longenführerin Alexandra Knauf und Fabiola W 8,603 Zähler.

Bei den Damen lieferte Jolina Ossenberg-Engels eine erstklassige Leistung in der Riga der besten deutschen Einzelvoltigierer ab. Die 22-jährige Psychologie-Studentin, die bereits zum fünften Mal im Schlosspark an den Start ging und bislang vor allem mit ihrem Partner Timo Gerdes im Pas-de-Deux in Erscheinung getreten war (Wiesbaden-Sieg 2017), überzeugte nun auch im Einzel mit ihrer Kür in Anlehnung an die Actionheldin Lara Croft. Mit 8,288 Punkten sicherte sie sich gemeinsam mit ihrer Mutter und Longenführerin Claudia Döller-Ossenberg-Engels sowie ihrem Pferd Caram OE den Titel. Claudia Döller-Ossenberg-Engels nach dem Sieg: „Die Stimmung, die Atmosphäre und die Leistung von Jolina – das alles hat uns umgehauen.“

Bei den Mannschaften freute sich das westfälische Team des RV Altena (Cairo / Claudia Döller-Ossenberg-Engels / 7,321) über den dritten Platz.

« zur Übersicht