News vom: 14.03.2019

Goldene Verdienstplakette für Elfriede Schulze Havixbeck

Nach zwei Legislaturperioden entschied sich die Vorsitzende der KLW, nicht wieder für ihr Amt zu kanidieren.


Rudolph Herzog von Croÿ übergab die goldene Verdienstplakette an Elfriede Schulze Havixbeck.
(Susanne Müller)
Billerbeck (PV). Für ihre Verdienste um den westfälischen Pferdesport wurde Elfriede Schulze Havixbeck aus Havixbeck während der Delegiertenversammlung in Billerbeck mit der goldenen Verdienstplakette des Pferdesportverbandes Westfalen ausgezeichnet. Nach zwei Legislaturperioden legte die Vorsitzende der Kommission für Pferdeleistungsprüfungen (KLW) ihr Amt nun nieder.

„Mir hat dieses Ehrenamt immer sehr viel Spaß bereitet, wir waren ein tolles Team und ich habe mich wirklich auf jede Sitzung gefreut. Aber junge Sportler brauchen junge Funktionäre. Ich werde im nächsten Jahr 70 und möchte mein Amt daher in jüngere Hände übergeben“, sagte Elfriede Schulze Havixbeck.

Die pensionierte Grundschullehrerin engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für den Pferdesport in Westfalen. Nachdem sie ihre eigene Turnierkarriere, bei der sie in Dressur und Springen bis zur Klasse M erfolgreich war, an den Nagel gehängt hatte, widmete sie sich in ihrer Freizeit mehr und mehr dem Ehrenamt. Zunächst in ihrem eigenen Reitverein, dem RV Havixbeck-Hohenholte, später im Kreisreiterverband Coesfeld, wo sie fast 20 Jahre lang stellvertretende Vorsitzende war. Seit 1996 vertritt die Münsterländerin den Regierungsbezirk Münster in der KLW, seit 2011 ist sie Vorsitzende.

Fast an jedem Wochenende ist Elfriede Schulze Havixbeck auf einem Reitturnier unterwegs, wo sie Dressur und Springen bis Klasse M und Vielseitigkeit bis Klasse L richtet. Ein besonderes Faible hat die zweifache Mutter und fünffache Großmutter dabei für Jungpferdeprüfungen. Gerne und intensiv engagiert sie sich auch in der Richterausbildung und gehört bei den Richterprüfungen zur Kommission. In ihrer Freizeit reitet die Westfälin gerne mit ihren Enkeln durch Wald und Feld spazieren. Für ihren immensen Einsatz für den Pferdesport war Elfriede Schulze Havixbeck bereits mit der bronzenen und silbernen Plakette des Pferdesportverbandes Westfalen ausgezeichnet worden.



« zur Übersicht