News vom: 09.09.2019

Heinz-Hugo Bergmann ausgezeichnet

Dortmunder erhält für seine Verdienste die Ehrenurkunde.


Dortmund (PV). Mit der Ehrenurkunde des Pferdesportverbandes Westfalen ist jetzt Heinz-Hugo Bergmann aus Dortmund ausgezeichnet worden. Die herausragenden Verdienste des 66-Jährigen um den westfälischen Pferdesport und um den RV Dortmund-Barop würdige PV-Vize-Präsident Heinrich Plaas-Beisemann bei der Übergabe der Urkunde.

Aufgewachsen auf dem elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb hatte Heinz-Hugo Bergmann seit frühester Jugend Kontakt zu Pferden und wurde schon früh Mitglied im RV Dortmund Barop. Seine sportliche Karriere begann in der Voltigiergruppe. Später ritt er erfolgreich in Dressur- und Springprüfungen. Nach Ende seiner reitsportlichen Karriere übernahm der Dortmunder ab 1995 Verantwortung im Vorstand. 1999 wählten ihn die Mitglieder zum Vorsitzenden.

Ein besonderes Anliegen ist es Heinz-Hugo Bergmann, den Vereinsgedanken zu vermitteln und die Mitglieder zu motivieren, sich aktiv in der ehrenamtlichen Vereinsarbeit zu engagieren. Er prägte den Begriff des „Kümmerers“. Mitglieder aus den eigenen Reihen fördern dabei frühzeitig Mannschaftstraining und Mannschaftsprüfungen. Das blieb nicht ohne Erfolg. In den letzten 23 Jahren gewann der RV Dortmund-Barop 27 Mannschaftstitel auf Kreis- und Kreisjugendturnieren. Die Mitgliederzahl wuchs auf 400 Pferdesportbegeisterte an. Unter seiner Leitung wurde die Vereinsanlage kontinuierlich modernisiert und vergrößert und das Reitturnier mit Prüfungen bis zur schweren Klasse zu einem Aushängeschild, das vom Kreisreiterverband Dortmund gern als Austragungsort für Championate sowie Wettkämpfe um Kreis- und Kreisjugendstandarte angenommen wird.

 

« zur Übersicht