Messen von Ponys für den Turniersport

Eintragung und Fortschreibung Turnierponys

Bei Turnierponys muss die Größe dokumentiert werden
Für die Eintragung von Turnierponys und deren Teilnahme an Pony-Leistungsprüfungen gemäß Leistungsprüfungsordnung (LPO) und Pony-Wettbewerben gemäß Wettbewerbsordnung für den Breitensport (WBO) ist eine Messbescheinigung der zuständigen Landeskommission (LK) erforderlich. Sie wird in den Pferdepass eingetragen.

Für G-Ponys mit einem Stockmaß von 1,42 m und größer bei der Erstmessung muss bis zum Alter von 7 Jahren jedes Jahr eine aktuelle Messbescheinigung der LK vorgelegt werden. Das Größenmaß und die entsprechende Einstufung in K, M, G gilt immer nur für das laufende Kalenderjahr.

Die Gebühr der Messung beträgt 10 Euro je Pony. Bei einer Erstmessung 20 Euro, wenn eine Messbescheinigung ausgefüllt werden muß (d. h. der Pferdepass liegt noch nicht vor).

Zu den dezentralen Messterminen sind folgende Unterlagen mitzubringen:

1. Pferdepass oder Abstammungsnachweis eines deutschen Zuchtverbandes oder ausgefüllter Antrag zur Ausstellung eines Pferdepasses mit der Identifizierung (grafisches Diagramm erstellt vom Turniertierarzt oder Beauftragten des Zuchtverbandes) des Ponys.

Zu den zentralen Messterminen in Münster-Handorf sind folgende Unterlagen mitzubringen: Siehe Punkt 1 bei den dezentralen Terminen sowie alle Ponys für die eine Identifizierung (erstellen des grafischen Diagramms und evt. aktive  Kennzeichnung/Nummernbrand) noch notwendig ist.



Aktuelle Messtermine

News
Reitvereine helfen Flüchtlingen: PM-Förderprojekt wird fortgesetzt

Zuschuss von bis zu 500 Euro pro Reitverein.


mehr
Vierkämpfer trainierten in Rhede

Westfälisches Team bereitet sich auf den Bundesvierkampf vor.


mehr
PM-Seminar „Faszination Islandpferd“ mit Anna Eschner

Ausflug zu den Handorfer Islandpferdetagen.


mehr
» Übersicht aller News