Messen von Ponys für den Turniersport

Eintragung und Fortschreibung Turnierponys

Bei Turnierponys muss die Größe dokumentiert werden
Für die Eintragung von Turnierponys und deren Teilnahme an Pony-Leistungsprüfungen gemäß Leistungsprüfungsordnung (LPO) und Pony-Wettbewerben gemäß Wettbewerbsordnung für den Breitensport (WBO) ist eine Messbescheinigung der zuständigen Landeskommission (LK) erforderlich. Sie wird in den Pferdepass eingetragen.

Für G-Ponys mit einem Stockmaß von 1,42 m und größer bei der Erstmessung muss bis zum Alter von 7 Jahren jedes Jahr eine aktuelle Messbescheinigung der LK vorgelegt werden. Das Größenmaß und die entsprechende Einstufung in K, M, G gilt immer nur für das laufende Kalenderjahr.

Die Gebühr der Messung beträgt 10 Euro je Pony. Bei einer Erstmessung 20 Euro, wenn eine Messbescheinigung ausgefüllt werden muß (d. h. der Pferdepass liegt noch nicht vor).

Zu den dezentralen Messterminen sind folgende Unterlagen mitzubringen:

1. Pferdepass oder Abstammungsnachweis eines deutschen Zuchtverbandes oder ausgefüllter Antrag zur Ausstellung eines Pferdepasses mit der Identifizierung (grafisches Diagramm erstellt vom Turniertierarzt oder Beauftragten des Zuchtverbandes) des Ponys.

Zu den zentralen Messterminen in Münster-Handorf sind folgende Unterlagen mitzubringen: Siehe Punkt 1 bei den dezentralen Terminen sowie alle Ponys für die eine Identifizierung (erstellen des grafischen Diagramms und evt. aktive  Kennzeichnung/Nummernbrand) noch notwendig ist.



Aktuelle Messtermine

News
Hilarius Simons feiert heute seinen 90. Geburtstag

Der Pferdesportverband Westfalen sagt: Herzlichen Glückwunsch!


mehr
Mette Schön ist Vize-Championesse

Westfälin war erfolgreich beim Bundesnachwuchschampionat Ponydressur.


mehr
Piaff-Förderpreis: Platz vier für Bianca Nowag

Franziska Sieber wird Fünfte.


mehr
» Übersicht aller News