Informationsquellen

Förderprogramme für Vereine

‚Ohne Moos nix los‘ – der alte Spruch gilt natürlich auch heute noch, wenn es darum geht, ein neues Schulpferd für den Verein anzuschaffen, einen Tagesausflug anzubieten oder ein Projekt zwischen dem ortsansässigen Kindergarten und der Reitschule anzuleiern. Hätten Sie gewusst, dass alle drei Projekte mit einem finanziellen Beitrag vom Pferdesportverband Westfalen unterstützt werden? – Auf dieser Seite können Sie sich über aktuelle Förderprogramme im Pferdesport und darüber hinaus informieren.

Förderung der Übungsarbeit im Sportverein

Die "Übungsleiterbezuschussung" gehört zu den bekanntesten Förderprogrammen
Die Förderung der Übungsarbeit im Sportverein - auch „Übungsleiterbezuschussung“  genannt - gehört zu den bekanntesten Förderprogrammen. Das Geld kommt vom Land, der LandesSportBund NRW (LSB) kümmert sich um die Abwicklung. Gefördert werden gemeinnützige Sportvereine, die Jugendarbeit betreiben und über ihre Mitgliedsorganisation - dem PV Westfalen - dem LSB angehören.

Für die Anerkennung der Übungsarbeit gibt es Kriterien, zum Beispiel sollen die Trainingsstunden jeweils eine Zeitstunde umfassen und ganzjährig (Ausnahme Ferien) stattfinden. Außerdem müssen sie von einem anerkannten Leiter betreut werden. Im Pferdesport sind das üblicherweise Ausbilder/innen mit gültiger DOSB-Trainerlizenz. Der Förderbetrag wird nach Zuschusseinheiten ermittelt und variiert jährlich - je nach Haushaltslage. Die Zahl der Zuschusseinheiten, die ein Verein einsetzen kann, richtet sich nach der Vereinsgröße, den Bemessungsfaktoren, der Anzahl durchgeführter Übungsstunden und der Anzahl der eingesetzten anerkannten Leiter/innen.  

Das Antragsformular gibt es auf der Internetseite des LSB und in der LSB-Zeitschrift „Wir im Sport“. Wichtig: die Antragsfrist endet am 31. Mai.

Auf der Internetseite des LSB NRW finden Sie weitere Informationen und auch ein Online-Formular. www.wir-im-sport.de. Wählen Sie im rechten Container "Vereinscenter".


Sportstätten-Förderprogramm der NRW.Bank

Platzhalter für sanierungsbedürftige Sportstätte
 Die Förderung des Erhalts und des Ausbaus der Sportstättenlandschaft in Nordrhein- Westfalen ist Ziel dieses Programms, das gemeinnützigen Vereinen langfristige Finanzierung zu attraktiven Konditionen zur Verfügung stellt. Mit dem Geld können Sportanlagen erworben, gebaut oder umgebaut, erweitert, saniert oder modernisiert werden. Förderfähige Ausgaben sind zum Beispiel Kosten für den Grunderwerb einschließlich Herrichtung, Erschließung und gegebenenfalls Abbruchmaßnahmen, Baukosten, Kosten für die Herstellung von Außenanlagen sowie Kosten der Ausstattung und Planungskosten. Detaillierte Informationen zum Programm gibt es im Internet auf der Seite der NRW.Bank: www.nrwbank.de

Umweltschutz wird gefördert

Platzhalter
Pferdesportvereine können sich ihre Umweltschutzmaßnahmen bezuschussen lassen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) haben dazu nun ein Sonderprogramm aufgelegt. Die Investitionskosten sollten dabei die Grenze von rund 10.000 Euro nicht maßgeblich überschreiten. Der Zuschuss beträgt 50 Prozent der Projektkosten bzw. maximal 5000 Euro. Ergänzend dazu wollen die Initiatoren im Rahmen einer Informationskampagne möglichst viele Vereinsmitglieder für den Klimaschutz gewinnen. Die Vereine bekommen mit dem Bewilligungsbescheid entsprechende Infomappen „Haus sanieren – profitieren“. Das Projekt bietet allen Pferdesportvereinen die Möglichkeit, ihre Mitglieder über Maßnahmen zum Klimaschutz zu informieren. Das kann durch Infoveranstaltungen, durch Prospekte oder durch entsprechende Hinweise auf der eigenen Internetseite geschehen. Vereinsmitglieder im Besitz von Ein- oder Zweifamilienhäusern können im Rahmen von „Haus sanieren - profitieren“ einen kostenlosen ersten "Energie-Check" in Anspruch nehmen.

Das Antragsformular, die Förderhinweise sowie weitere Informationen zum Sonderprogramm Klima- und Ressourcenschutz des DOSB können unter www.dosb-clearingstelle.de  im Bereich download abgerufen werden.  Dort gibt es auch praktische Beispiele.


Informationen zu weiteren Fördermöglichkeiten

Förderprogramme im Jugendbereich

Informationen zu den akteullen PV-Fördermöglichkeiten für die Jugend finden Sie  im Menü Jugend.

Förderprogramme der Stadt- und KreisSportBünde

Die Kreis- und StadtSportBünde im LSB NRW halten teilweise Fördermöglichkeiten für die Sportvereine bereit. Nutzen Sie die Chance und erkundigen Sie sich dort, ob Förderprogramme für Ihren Verein in Frage kommen.

1000 x 1000 Euro Anerkennung für den Verein

Das Innenministerium des Landes NRW und der Landessportbund NRW fördern im Rahmen des "Bündnisses für den Sport" in 2010 wie schon im Vorjahr wieder Maßnahmen zur Integration von Menschen mit "Zuwanderungsgeschichte" und im Bereich "Sport und Gesundheit". Zusätzlich werden in diesem Jahr Maßnahmen "zur Zusammenarbeit und Vernetzung mit den Offenen Ganztagsschulen" gefördert. Hierfür werden über den Landeshaushalt eine Million Euro zur Verfügung gestellt. 1000 Vereine aus NRW haben die Chance, jeweils 1000 Euro für die Durchführung einer entsprechenden Maßnahme zu erhalten.
 
Der antragstellende Sportverein muss mindestens eine neue oder zusätzliche Maßnahme initiieren und durchführen:
- zur Förderung der Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte
- oder zur Gesundheitsförderung 
- oder zur Zusammenarbeit und Vernetzung mit den Offenen Ganztagsschulen

Die Maßnahme muss zwischen dem 1. Januar und dem 31.Dezember 2010 begonnen werden. Die Antragsfrist endet am 31.Mai 2010.

Vereine, die sich im Bereich "Sport und Gesundheit" engagieren, sollten die Materialien der Öffentlichkeitskampagne "Überwinde deinen inneren Schweinehund" (ÜdiS) nutzen. Nähere Infos im Internet unter: www.wir-im-sport.de

News
PV telefonisch momentan nicht erreichbar

Bauarbeiten sind der Grund.


mehr
Kurs im Horsemanship war ein voller Erfolg

Die Gelsenkirchener Reitgemeinschaft Räther am Stadtwald nahm am Programm des LSB teil.


mehr
Peter Schehka aus Stemwede geehrt

Langjähriger Vereinschef des RV Altes Amt Dielingen erhielt Ehrenurkunde des Pferdesportverbandes


mehr
» Übersicht aller News