News vom: 09.08.2018

U25-EM-Dressur: Zwei Westfälinnen reiten im deutschen Team

Jil-Marielle Becks und Bianca Nowag zählen zur Mannschaft.


Münster (PV). In einer Woche stehen die U25-Europameisterschaften der Dressurreiter im niederländischen Exloo auf dem Programm – und zwei Westfälinnen gehören zur deutschen Mannschaft: Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) und Bianca Nowag (RV Ostbevern) zählen zur Mannschaft.

 Die 20-jährige Jil-Marielle Becks ist das Küken der Mannschaft und weiß wie es ist, EM-Medaillen zu gewinnen. 2016 nahm die Studentin mit ihrem heute zehnjährigen Westfalen Wallach Damon’s Satelite erstmals an einer EM teil. Die beiden gehörten zum deutschen U21-Team im spanischen Oliva und brachten Team-Gold sowie Einzel-Silber und -Bronze mit nach Hause. In diesem Jahr sammelt Becks erstmals Erfahrungen in der Altersklasse U25. Mit Damon’s Satelite und seiner Vollschwester Damon’s Delorange hat sie bereits zwei Etappen des Piaff-Förderpreises gewonnen, außerdem gehörte sie zum siegreichen U25-Nationenpreis-Team in Aachen und hat sich mit Satelite für Exloo empfohlen. „Satelite und ich sind beide noch jung, deshalb wollten wir die Sache dieses Jahr locker angehen. Wir hatten nicht die ganze Zeit die EM als Ziel vor Augen und somit ist kein Druck entstanden. Die ersten Prüfungen mit Piaffen und Passagen liefen aber sehr gut, dann konnten wir bei der ersten Sichtung in Balve überzeugen und auch noch beim Nationenpreis in Aachen. Das war einfach toll. Ich habe gemerkt, dass wir beide von Prüfung zu Prüfung immer mehr Sicherheit gewinnen“, berichtet Becks. „Trotzdem will ich die EM locker angehen und uns nicht unter Druck setzen. Erstmal wollen wir für die Mannschaft eine gute Leistung bringen und einfach unser Bestes geben.“

 Bianca Nowag vom RV Ostbevern war bereits 2017 Teil der deutschen Gold-Equipe in Lamprechtshausen. Mit ihrer 14-jährigen westfälischen Stute Fair Play RB, die ihr von Reiner Bockholt (Steinfeld) zur Verfügung gestellt wird, bildet die 23-jährige Bereiterin inzwischen ein eingespieltes Team. Zusammen erzielten sie schon zahlreiche Siege und Platzierungen in der nationalen U25-Dressurserie Piaff-Förderpreis sowie in CDIU25. Nowag war in den vergangenen Jahren immer wieder ein erfolgreiches  Mitglied  der deutschen Teams bei den Europameisterschaften der Ponyreiter und Junioren. 2015 brachten sie und Fair Play zwei Gold- und eine Silbermedaille von der U21-EM mit nach Hause. Bianca Nowag gehört der Perspektivgruppe Dressur des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) sowie dem Talentpool der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport an. Ihre Marschroute für die EM in Exloo ist klar: „Mein persönliches Ziel ist es erstmal, die Leistung vom letzten Jahr zu verbessern. Am ersten Tag lief es noch sehr gut für Fair Play und mich. Am zweiten Tag ging dann aber leider von heute auf morgen gar nichts mehr. Das soll natürlich nicht nochmal passieren. Wenn wir es unter die besten Zehn schaffen würden, wäre das toll. Ob das für die Kür reicht, sehen wir dann. Es wäre natürlich toll, aber ich sehe das alles auch sehr realistisch, weil wir ein starkes Team haben und nur drei in der Kür starten dürfen. Auf jeden Fall wollen wir wieder Gold mit der Mannschaft holen, aber die Holländer sind stark. Sie waren uns schon im letzten Jahr dicht auf den Fersen. Es wäre jedenfalls mega cool, wenn wir es wieder schaffen würden.“

Die U25-Europameisterschaften der Dressurreiter finden erst zum dritten Mal statt. Bisher gingen alle Team- und Einzel-Goldmedaillen dieser Altersklasse an deutsche Reiter. Austragungsort ist diesmal nach Hagen a.TW. und Lamprechtshausen (AUT) das Pferdezentrum Exloo in den Niederlanden.

Zeitplan
Mittwoch, 15. August, 16 Uhr Intermediaire II – Medaillenentscheidung Team
Donnerstag, 16. August, 15.30 Uhr U25-Grand Prix – Medaillenentscheidung Einzel
Freitag, 17. August, 13.15 Uhr Grand Prix Kür – Medaillenentscheidung Einzel
Weitere Informationen: www.hippischcentrumexloo.nl/nieuws/fei-european-dressage-championship-u25/

 



« zur Übersicht