News vom: 10.09.2018

Bronzene Trainermedaille für Hans Zurheiden

Voltigiertrainer des RV Hiltrup wurde ausgezeichnet.


Hiltrup (PV).  Mit der Bronzenen Trainermedaille des Pferdesportverbandes Westfalen ist am Samstag, dem 8. September, Hans Zurheiden in Münster-Hiltrup ausgezeichnet worden. Seit 40 Jahren ist der Westfale Voltigiertrainer beim Reit- und Fahrverein Hiltrup. Seine aktuellen und ehemaligen Schüler sowie viele langjährige Weggefährten hatten dem 62-jährigen Münsteraner eine großartige Feier ausgerichtet und dabei 40 Rosen überreicht.

 Hans Zurheiden ist hauptverantwortlicher Voltigiertrainer beim RV Hiltrup und trainiert derzeit zwei Gruppen in den Leistungsklassen M** und A sowie zwei Einzelvoltigierer. Insgesamt umfasst die von ihm geleitete Voltigierabteilung des Vereins drei Leistungsgruppen, vier Breitensportgruppen, drei Nachwuchseinzelvoltigierer, fünf Voltigierpferde und rund zehn Nachwuchstrainer.

In den vergangenen vierzig Jahren nahm Hans Zurheiden mit seinen Sportlern erfolgreich an etlichen überregionalen Turnieren und Meisterschaften teil. Besondere Höhepunkte waren der erste Sieg in der Stadtmeisterschaft 1992, die Teilnahme am CVI Malmö 1994 sowie der Aufstieg in die Leistungsklasse M* und M** in 2017. Seit 1997 richtete Hans Zurheiden selbst etwa 20 Turniere für seinen Verein aus, zuletzt im Jahre 2015 einen Wettkampf mit Qualifikation zur Westfälischen Meisterschaft.

 Vor seiner Trainerlaufbahn war der Westfale selbst als Voltigierer aktiv, 1967 hatte er – trainiert von Heiner Eichstätt – als Sportler an den Westfälischen Titelkämpfen teilgenommen. Mit viel Engagement widmet sich Hans Zurheiden ebenfalls der Ausbildung von Nachwuchstrainern, er organisierte Abzeichenlehrgänge für den Kreisreiterverband Münster und richtete seit 1981 ein jährliches Zeltlager für die Breitensportgruppen des KRV Münster aus. Zudem ist er als Richter im Voltigiersport und als Voltigierbeauftragter des Reiterverbandes Münster aktiv.   



« zur Übersicht