News vom: 09.02.2018

Westfalen beim Piaff-Förderpreis-Lehrgang

U25-Grand-Prix-Reiter für den Start in der Serie nominiert


Warendorf (PV). Regelmäßig beginnt die Saison für den Grand-Prix-Nachwuchs mit einem Lehrgang in Warendorf, in dessen Anschluss die Kandidaten für den Piaff-Förderpreis ausgewählt werden. 37 Paare traten diesmal zur Überprüfung an und die zweitbeste Bewertung erhielt  Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) mit ihrem Westfalen Damon’s Satelite (v. Damon Hill) mit 70,194 Prozent.  Sie wurde neben diesen westfälischen Reiterinnen für den Piaff-Förderpreis nominiert:  Hannah Cichos (Ländl. RFV Gelsenkirchen-Buer)  mit Dias de Rio, Sabrina Geßmann (RV Nienberge-Schonebeck) mit Donovan, Jana Sabel (RV St. Georg Münster) sowie Franziska Sieber (Dortmund/WEF) mit TSF Rosafina WRT.

Im Vorfeld der ersten Prüfung findet am 14. und 15. April ein Vorbereitungslehrgang in Warendorf unter Leitung von U25-Bundestrainer Sebastian Heinze statt. Zu diesem ist auch  Bianca Nowag vom RV Ostbevern mit Romanze D eingeladen.

Insgesamt führt die Serie auch in diesem Jahr wieder über vier Turnieren zum Finale. Sie gastiert in München-Riem (10. bis 13. Mai), bei den Deutschen Meisterschaften in Balve (7. bis 10. Juni), in Verden (1. bis 5. August) sowie in Ising (9. bis 9. September). Das Finale findet wie üblich in der Stuttgarter Schleyerhalle (14. bis 18. November) statt.



« zur Übersicht