News vom: 08.11.2017

Friedrich Hermecke feiert 75. Geburtstag

Der Pferdesportverband Westfalen sagt: Herzlichen Glückwunsch!


Castrop-Rauxel (PV). Seinen 75. Geburtstag feiert heute, am 8. November, der ehemalige Verbandsjugendwart des Pferdesportverbandes Westfalen, Friedrich Hermecke. Während seines Studiums zum Diplom-Ingenieur war er in der Studentenreiterei sehr aktiv und im Springen wie in der Dressur bis zur schweren Klasse hoch erfolgreich. Später widmete sich Friedrich Hermecke dem Richten auf Turnieren bis zum Grand Prix. 17 Jahre lang stand der Mann aus Castrop-Rauxel der westfälischen Verbandsjugend vor, bis er 2004 aus dem Amt schied.

 "Ruhe, Disziplin, sportliche Fairness und eine positive Grundhaltung", diese Werte hatte sich Friedrich Hermecke  stets für seine Junioren und Jungen Reiter gewünscht. Gerne appellierte er an die Ausbilder und Jugendwarte in den Vereinen, ihre Schützlinge nicht nur fachlich fundiert ausbilden, sondern ihnen auch eine ordentliche Portion  "Horsemanship" mit auf den Weg geben. Und dazu gehörte für ihn immer auch ein wenig Etikette.

Unter seiner Leitung entwickelte die Jugendleitung  verschiedene Programme, um die Vereine bei der Gewinnung und Bindung des männlichen Nachwuchses zu unterstützen, zum Beispiel durch die finanzielle Förderung der Kat. C-Wettbewerbe "nur für Jungs". Unter seiner Regie wurden aber auch zahlreiche Fördermaßnahmen für die jugendlichen Leistungssportler ins Leben gerufen und weiter optimiert. Herausragend war dabei die Entwicklung des heutigen Landesleistungsstützpunktsystems.

Im Jahre 2001 verabschiedete Friedrich Hermecke mit dem Verbandsjugendtag die neue Jugendordnung des PV. Neu darin war zum Beispiel die Verankerung der Förderung des Reitens und Voltigierens als Schulsport. Ebenfalls unter seiner Ägide wurde unter dem Namen JuST We das  JugendSprecherTeam WEstfalen gegründet. Friedrich Hermecke, der das Potenzial der Jugendsprecher früh erkannt hatte, forderte sie immer wieder auf,  ruhig auch mal "quer zu denken". Für seine vielfältigen Verdienste für den Pferdesport in Westfalen wurde Friedrich Hermecke 1992 mit der Verdienstplakette des PV in Silber und 2004 mit der Verdienstplakette in Gold geehrt. Ebenfalls in 2004 erhielt er von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung das Reiterkreuz in Silber.

 

« zur Übersicht